Besucher Ampel

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht bei Buchung von Veranstaltungen

Stornierung durch Veranstaltungsteilnehmer

Stornierungen von Kursen und Gutscheinen können ohne Angabe von Gründen wie nachfolgend aufgeführt erfolgen: schriftlich per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bei Gruppenveranstaltungen ist es möglich, Stornierungen für einzelne Teilnehmer vorzunehmen. Gibt es eine Mindestteilnehmeranzahl für die Veranstaltung, ist eine Stornierung nur bis zur Mindestteilnehmerzahl oder für die gesamte Veranstaltung möglich.

Bei einer Stornierung  online, persönlich vor Ort oder per E-Mail gebuchten und bezahlten Aktivität fallen unabhängig des zeitlichen Vorlaufs grundsätzlich die Kosten für die Buchung der Onlinezahlung an. Diese beträgt  5% des Zahlbetrages.

Bei einer Stornierung von bis zu 7 Tagen vor dem gebuchten Termin fallen keine weiteren Gebühren an.

Bei einer Stornierung innerhalb von 7 Tagen und bis zu 48 Stunden (2 Tage) vor dem gebuchten Termin, werden 25 Prozent des Zahlbetrages einbehalten.

Bei einer Stornierung innerhalb von 48 Stunden (2 Tage) vor dem gebuchten Termin, werden 50 Prozent der Kursgebühr einbehalten.

Erfolgt die Stornierung am selben Tag des gebuchten Termins, wird der volle Preis der Buchung zur Zahlung fällig.

Umbuchungen einer gebuchten Aktivität bzw. Kurses sind bis 7 Tage vor Datum des ursprünglich gebuchten Termins möglich. Ein späteres Umbuchen ist situationsabhängig oder nur unter den o.g. Stornierungsbedingungen möglich.

Zur Wahrung der Stornierungsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Stornierung im Rahmen der jeweiligen Frist per E-Mail absenden.

Für die Rückzahlung verwenden wir das selbe Zahlungsmittel, welches bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Stornierungsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Für Veranstaltungen wie beispielsweise Wettkämpfe oder andere Events gilt diese Stornierungsfrist nicht.

Nichterscheinen des Kunden oder Abbruch der Veranstaltung:

Nimmt der Kunde, ohne vorherige Stornierung, nicht an der gebuchten Veranstaltung oder an einzelnen Veranstaltungseinheiten teil oder bricht er die Veranstaltung aus Gründen ab, die die Boulderhalle Leipzig  GmbH nicht zu vertreten hat, besteht kein Anspruch des Veranstaltungsteilnehmers auf Nachholung oder (anteilige) Erstattung der Veranstaltungsgebühr. Eventuelle Mehrkosten aufgrund des vorzeitigen Abbruchs sind vom Teilnehmer zu tragen.

Ausfall der Veranstaltung

Veranstaltungen kommen nicht zustande oder können durch die Boulderhalle Leipzig GmbH abgesagt werden, bei

  1. a) Ausfall der Trainer/Veranstaltungsleiter,
  1. b) bei längerfristiger Schließung des Veranstaltungsorts wegen einer technischen Störung,
  1. c) bei Nichterreichung der Mindestteilnehmerzahl.

Bei Ausfall eines Trainers/Veranstaltungsleiters kann die Boulderhalle Leipzig GmbH einen Ersatzleiter einsetzen. Der Wechsel des Trainers/Veranstaltungsleiters oder eine zur Durchführung der Veranstaltung notwendig gewordene Änderung des Veranstaltungsortes bzw.-zieles, berechtigten nicht zum Rücktritt bzw. zu Erstattungsansprüchen. Die Boulderhalle Leipzig GmbH wird dem Veranstaltungsteilnehmer bei Ausfall der Veranstaltung unverzüglich benachrichtigen. Bereits entrichtete Teilnahmegebühren werden bei Ausfall zurückerstattet. Gleiches gilt für etwaige Programmänderungen.